Kölner Integrationslotsinnen und -lotsen

Seit 2009 fördert die Stadt das Projekt "Integrationslotsinnen und –lotsen", das zum Ziel hat, insbesondere neu zugewanderte Menschen mit unzureichenden Deutschkenntnissen in ihrem Integrationsprozess durch Information und Begleitung aktiv zu unterstützen.

Am 7. September 2014 hat der Oberbürgermeister Jürgen Roters das Projekt mit dem Kölner Ehrenamtspreis "KölnEngagiert" ausgezeichnet.

Integrationslotsen 2014

Foto: Stadt Köln

Die meisten Integrationslotsinnen und –lotsen haben selbst einen Migrationshintergrund und alle sprechen neben der deutschen noch mindestens eine andere Sprache. Begleitung zu Ärzten, Verwaltungen, Behörden oder Schulen, zu Banken und Versicherungen, Hausaufgabenhilfe, Hilfe beim Schriftverkehr und beim Ausfühlen von Formularen, Vermitteln von Informationen über soziale und kulturelle Aktivitäten im Stadtteil, sind nur Beispiele für das breite Spektrum der Einsätze, die aktuell in insgesamt 17 Sprachen durchgeführt werden.

Die fachliche und soziale Kompetenz der Lotsinnen und Lotsen wird kontinuierlich durch professionelle Schulung und Begleitung durch die Integrationsagenturen in Form von Gruppentreffen, Gesprächen und Fortbildungen, zum Beispiel zu den Themen interkulturelle Kompetenz, Gesundheitsprävention und Ausländerrecht, gestärkt.

Seit dem Beginn des Projekts wurden insgesamt 104 Integrationslotsinnen und -lotsen ausgebildet. Im Jahr 2013 kamen 70 Lotsinnen und Lotsen über 2000 Mal zum Einsatz. Das Projekt wird von fünf Integrationsagenturen getragen:

Arbeiterwohlfahrt-Bezirksverband Mittelrhein

Caritasverband für die Stadt Köln

Kreisverband Köln des Deutschen Roten Kreuzes

Landesverband Synagogengemeinde Köln

Vingster Treff (Deutscher Paritätischer Wohlfahrts-Verband)

 

Weitere Informationen

Flyer zum Projekt als PDF

Informationen zum Ehrenamtspreis 2014

 

Ihre Ansprechpartnerin

Jolanta Boldok

Jolanta Boldok
Telefon: 0221 / 24244
E-Mail: jolanta.boldok -at- stadt-koeln.de