Praxistreffen „Umgang mit traumatisierten Neuzugewanderten in der Schule

Datum: 20. September 2018
Beginn: 14:00 Uhr
Location:
Innenstadt,

Tags: Integration durch Bildung, KI Köln, Lehrkräfte, Schule, Vorbereitungsklassen
Verfasst am 28. August 2018
Anmeldung

Im Zuge von Flucht und Migration ist das „Trauma“ ein immer wiederkehrender Begriff. Doch was genau bedeutet Trauma aus medizinischer und psychotherapeutischer Sicht? Welche Möglichkeiten der Unterstützung bestehen für diese Menschen?

In diesem Praxistreffen wird eine eingehende Betrachtung des Traumabegriffes aus psychotherapeutischer und medizinischer Sicht angeboten. Dabei werden insbesondere Kinder und Jugendliche mit Fluchterfahrung berücksichtigt sowie die besondere Situation von geflüchteten Menschen. In diesem Zuge soll auch eine Sensibilisierung hinsichtlich des Traumabegriffes erfolgen.

Im Anschluss wird im Austausch mit referierenden Therapeutinnen vom Therapiezentrum für Folteropfer die Möglichkeit bestehen individuelle Fragen zu stellen und über Bedarfe traumatisierter Schülerinnen und Schülern sowie Eltern zu sprechen.

 

Wann?                     Donnerstag, 20. September 2018, 14:00-16.30 Uhr

                                 ab 13:45 Uhr Ankommen mit Kaffee und Tee

 

Wo?                         Kommunales Integrationszentrum Köln (KI Köln)

                                 Kleine Sandkaul 5, 50667 Köln

 

Referentinnen:       Susanne Nießen, Diplom-Psychologin, Therapiezentrum für Folteropfer

                                Hannah Plum, Diplom-Heilpädagogin, Therapiezentrum für Folteropfer

 

Teilnehmerkreis:   Lehrkräfte und Schulsozialarbeiterinnen und -sozialarbeiter der

                                Vorbereitungsklassen und Deutschfördergruppen der Grundschulen

                                und Sekundarstufe I

 

Ihre Ansprechpartner im KI Köln:

Timm Therre

Telefon: (0221) 221-29092
E-Mail: timm.therre-at-stadt-koeln.de

 

Dr. Gülşen Dikbaş

Telefon: (0221) 221-29505
E-Mail: guelsen.dikbas-at-stadt-koeln.de