Boxenstopp zum Handlungsfeld „Flucht“

Datum: 4. Juli 2018
Beginn: 16:00 Uhr
Location:
Innenstadt,

Tags: Ehrenamtliche, Integration als Querschnitt, KI Köln, Projekte, Querschnitt, Sprachförderung
Verfasst am 6. Juni 2018
Anmeldung

Sie haben bei der Konferenz Interkulturelles Köln 2017 in den Workshops zu einem Handlungsfeldangegeben, weiter vertiefend und prozesshaft an dem genannten Handlungsfeld arbeiten zu wollen.


Gegebenenfalls haben Sie nicht an der Konferenz teilgenommen, haben aber mit dem oben genannten Handlungsfeld thematisch zu tun.
Dann sind Sie herzlich zu unserem Boxenstopp zum Handlungsfeld „Flucht“ eingeladen.

Boxenstopp bedeutet, dass wir Sie mit einem besonders interessierten und engagierten Kreis aus Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft erneut in den fachlichen Austausch bringen wollen.
An diesem Boxenstopp beteiligt ist Herr Oster (Flüchtlingskoordination).

Für die in der Konferenz 2017 erarbeiteten Ergebnisse sollen die Sachstände festgestellt und Möglichkeiten zur Weiterentwicklung erarbeitet werden.

Die Steuerungsgruppe „ Konferenz Interkulturelles Köln“ hat beschlossen, in der Konferenz 2018, die im November stattfinden wird, Good-Practice-Beispiele für Migrations- und Integrationsarbeit vorzustellen und deren Gelingensfaktoren deutlich zu machen.

Im Rahmen des Boxenstopps werden wir erste Ideen zu den Beispielen, die vorgestellt werden sollen, entwickeln.
In einer Folgesitzung soll ein Arbeitskreis, möglichst mit Ihrer Beteiligung, die Beispiele für die nächste Konferenz planen.  

Der Boxenstopp findet von 16 Uhr bis 18:30 Uhr in den Räumlichkeiten des Kommunalen Integrationszentrums statt (Kleine Sandkaul 5, 50667 Köln).