Beratung

Der Interkulturelle Dienst bietet 1-2 x wöchentlich regelmäßig offene Sprechstunden an, die von Jugendlichen, Erwachsenen und Familien mit Zuwanderungsgeschichte sehr rege in Anspruch genommen wird. Themenschwerpunkte sind hierbei:

  • Unterstützung bei persönlichen, familiären, sozialen  und zuwanderungsspezifischen Problemen durch individuelle Beratung
  • Sozialberatung zu relevanten Themen im Umgang mit Behörden, Leistungen nach SGB II und XII, Wohngeld, Kindergeld, Erziehungsgeld, Arbeitsförderungsgesetz, Rente, Schuldenregulierung, etc.
  • Grundlagenvermittlung  zum Zuwanderungsgesetz:  (keine verbindliche Rechtsberatung) Aufenthaltserlaubnis – Arbeitserlaubnis -, Asylbewerberleistungsgesetz -  Familienzusammenführung - Integration- Einbürgerung
  • Jugend- und Familienberatung:  Erziehung, Kindergarten, Schule, Ehe und Familie,   Familienzusammenführung, Trennung/Scheidung, etc.             
  • Freizeitpädagogische Angebote für Kinder – Jugendliche – Erwachsene und Familien

Der IKD versteht sich als erste Anlauf- und Beratungsstelle für die breitgefächerten Fragestellungen zugewanderter Menschen, und als Brücke zur Vermittlung in Angebote der Regelversorgung und Orientierung im Stadtbezirk.