Zentrum für Mehrsprachigkeit und Integration

Logo ZMI

Das Zentrum für Mehrsprachigkeit und Integration (ZMI) wurde am 8. April 2008 in Köln gegründet. Es ist eine Kooperationseinrichtung der Bezirksregierung Köln, der Stadt Köln und der Universität zu Köln. Diese drei Partner haben es sich mit dem ZMI zur Aufgabe gemacht, dauerhaft an der "Etablierung, Fortführung und Ausweitung der gemeinsamen Aktivitäten zu Mehrsprachigkeit und Integration" (Kooperationsvertrag von 2008) zu arbeiten. Die Zusammenarbeit der drei Partner macht es möglich, jeweils aus ihren Institutionen heraus gemeinsam bildungsabschnittsübergreifend und sprachenübergreifend am Ausbau von Angeboten für die Förderung des Deutschen sowie einer mehrsprachigen Bildung mitzuwirken. Dabei versteht das ZMI die natürliche Mehrsprachigkeit von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte als eine wichtige Ressource für das Zusammenleben der vielfältigen Stadtgesellschaft.

In und um Köln initiiert und unterstützt das ZMI Projekte und Initiativen zu den Themen Mehrsprachigkeit und Integration in der Elementarerziehung, in der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit, der Elternbildung, in der Erwachsenenbildung sowie in der Lehrer/-innenausbildung und Forschung. Ziel der Arbeit des ZMI ist es, Bildungseinrichtungen in ihren Bemühungen zu unterstützen, die Förderung des Deutschen und eine mehrsprachige Bildung systematisch und dauerhaft zu implementieren und auf diese Weise zur interkulturellen Öffnung der Kölner Bildungslandschaft beizutragen.

Das ZMI setzt sich aus einer Geschäftsführung, der Steuerungsgruppe sowie dem Beirat zusammen. Der Geschäftsführung und der Steuerungsgruppe gehören je eine Vertreterin/ein Vertreter aus der Bezirksregierung Köln, der Stadt Köln und der Universität zu Köln an. Das Kommunale Integrationszentrum stellt eine halbe Personalstelle für die Geschäftsführung des ZMI zur Verfügung.

Initiativen und Projekte

Zu allen nachfolgend genannten Initiativen und Projekten finden Sie ausführliche Informationen auf der Homepage des ZMI.

  • Lehrforschungsprojekt "Seiteneinstieg" an der Universität zu Köln in Kooperation mit Kölner Schulen
  • Mehrsprachigkeit im Elementarbereich ausbauen
  • Mehrsprachiges Lernen in der Primarstufe
  • Außerschulischer Lernort Museum und mehrsprachige Bildung, Kooperationspartner: Museumsdienst Köln, Schulamt für die Stadt Köln, Lehrkräfte des Herkunftssprachlichen Unterrichts
  • Fortbildungstag Deutsch, Kooperationspartner: Universität Bonn, Universität zu Köln, Volkshochschule Bonn, Volkshochschule Köln,
  • Zwei Schulverbünde im Programm "Bildung in Sprache und Schrift" (BiSS), Kooperationspartner: teilnehmende Schulen, Dr. Lotte Weinrich sowie Dr. Christoph Gantefort (Universität zu Köln)
  • Interkulturelles Europäisches Sprachenportfolio, Kooperationspartner: Prof.'in  Dr. Magdalena Michalak (Friedrich-Alexander-Univeristät Erlangen-Nürnberg), Arbeitsgruppe der Lehrkräfte der deutsch-italienischen Grundschulen
  • Kölner Ferienschulen, Kooperationspartner: Universität zu Köln, Kölner Schulen, Mercator-Stiftung
  • Das Kölner Sprachfest
  • Verbund Kölner Europäischer Grundschulen, Kooperationspartner: Schulamt für die Stadt Köln, 13 Kölner Grundschulen
  • Zweisprachige Broschüre zum dualen Ausbildungssystem, Kooperationspartner: Handwerskammer zu Köln, Com.It.Es. Köln (Komitee der Italienerinnen und Italiener im Ausland)

Veranstaltungen

Über Veranstaltungen, die das ZMI und seine Kooperationspartner seit 2009 durchgeführt haben, können Sie sich ebenfalls auf der Homepage des ZMI informieren.

ZMI Magazin

Das ZMI Magazin informiert über ausgewählte Aktivitäten des ZMI und seiner Kooperationspartner; darüber hinaus enthält es wissenschaftliche Beiträge und Informationen rund um die Kölner Bildungslandschaft. Es erscheint jährlich, jeweils zum Jahresende. Alle bisher veröffentlichten Ausgaben finden Sie als Download auf der Homepage des ZMI

Ihre Ansprechpartnerin:

Jolante Boldok

Jolanta Boldok

Telefon: 0221 / 24244
E-Mail: jolanta.boldok -at- stadt-koeln.de