Internationale Förderklassen

Logo IFKInternationale Förderklassen (IFK) an Kölner Berufskollegs

Die Internationalen Förderklassen an Kölner Berufskollegs (IFK) richten sich an Jugendliche ab 16 Jahren und junge Erwachsene, die erst seit kurzem in Deutschland leben und nur unzureichend Deutsch verstehen und sprechen.

Diese jungen Menschen sind eingereist als Flüchtlinge, Asylsuchende, als EU-Angehörige oder als Kinder oder Ehegatten ausländischer Mitbürger/-innen.

Ziele der Internationalen Förderklassen sind:

  • Erwerb bzw. Vertiefung von Deutschkenntnissen einschließlich der Fachsprache.
  • Verbesserung der Allgemeinbildung
  • Erwerb von beruflichen Kenntnissen in verschiedenen Berufsfeldern
  • berufliche Orientierung
  • Erwerb des Hauptschulabschlusses möglich

Nach erfolgreichem Besuch der IFK besteht die Möglichkeit, einen weiterführenden Bildungsgang im Berufskolleg zu besuchen.

 

Junge Menschen zwischen 16 und 18 Jahren, die kurzzeitig in Deutschland leben, werden über das Kommunale Integrationszentrum beraten und angemeldet.

  • Die Anmeldedaten erhält die obere Schulaufsichtsbehörde (Bezirksregierung Köln).
  • Die Bezirksregierung weist zeitnah nach Rücksprache mit den Berufskollegs Schulplätze in Internationale Förderklassen zu.
  • Die Berufskollegs schreiben die Schülerinnen und Schüler an.
  • Das Bildungsangebot „Fit für Mehr“ bietet bei Anmeldungen nach dem 31.10. des laufenden Schuljahres die Möglichkeit der unterjährigen Aufnahme in eine "Fit für Mehr"-Vorklasse (unter 18 Jahre)  In diesen besonderen "Fit für Mehr"-Klassen werden ausschließlich berufsschulpflichtige Jugendliche beschult. Im Anschluss an diese Vorklasse können diese Schüler*innen die Internationale Förderklasse besuchen.

Junge Menschen unter 18 Jahren, die weniger als ein Jahr eine deutsche Schule in der Sekundarstufe I besucht haben und dort keinen Abschluss erreichen werden, können eine Internationale Förderklasse an einem Berufskolleg besuchen.

  • Der Übergang wird durch die abgebende Schule aus der Sekundarstufe I initiiert.
  • Die Anmeldung erfolgt direkt über die Schule/ Erziehungs-/ Sorgeberechtigten am Berufskolleg.
  • Berufskollegs nehmen die Schülerinnen und Schüler auf.

Foto IFK

Foto: T. Elbracht

Aufgrund der besonderen psychosozialen Situation werden die IFK-Schülerinnen und Schüler sozialpädagogisch betreut.

Die IFK sind ein einjähriges vollzeitschulisches Bildungsangebot und werden an folgenden Berufskollegs angeboten:

  • Alfred-Müller-Armack-Berufskolleg, Brüggener Str. 1, 50969 Köln
    Berufsfelder:  Wirtschaft und Verwaltung
  • Berufskolleg Südstadt, Zugweg 48, 50677 Köln
    Berufsfelder:  Wirtschaft und Verwaltung
  • Barbara-von-Sell-Berufskolleg, Niehler Kirchweg 118, 50733 Köln
    Berufsfelder:  Wirtschaft und Verwaltung
  • Berufskolleg Deutzer Freiheit, Eumeniusstr. 4, 50679 Köln
    Berufsfelder:  Wirtschaft und Verwaltung
  • Erich-Gutenberg-Berufskolleg, Modemannstr. 25, 51065 Köln
    Berufsfelder:  Wirtschaft und Verwaltung
  • Berufskolleg Köln-Porz, Hauptstr. 426 – 428, 51143 Köln
    Berufsfeld:  Metalltechnik
  • Berufskolleg Ulrepforte, Ulrichgasse 1 – 3, 50678 Köln
    Berufsfelder:  Bau- und Holztechnik
  • Berufskolleg Humboldtstraße, Humboldtstr. 41, 50676 Köln
    Berufsfelder:  Agrarwirtschaft, Gesundheit/Erziehung und Soziales, Körperpflege, Textiltechnik und Bekleidung
  • Nicolaus-August-Otto-Berufskolleg, Eitorfer Str. 16, 50679 Köln
    Berufsfelder:   Fahrzeugtechnik und Verkehrswesen
  • Werner-von-Siemens-Berufskolleg, Eitorfer Str. 18, 50679 Köln
    Berufsfelder:  Elektrotechnik - Automatisierungstechnik
  • Berufskolleg Ehrenfeld, Weinsbergstr. 72, 50823 Köln
    Berufsfelder:  Ernährung und Versorgungsmanagement, Gesundheit/Erziehung und Soziales
  • Hans-Böckler-Berufskolleg, Eitorfer Str. 18-20, 50679 Köln
    Berufsfeld: Metalltechnik
  • Joseph-DuMont-Berufskolleg, Escher Str. 217, 50739 Köln
    Berufsfeld: Wirtschaft und Verwaltung
  • Berufskolleg Kartäuserwall, Kartäuserwall 30, 50676 Köln
    Berufsfelder: Druck und Medien, Medizintechnik, Naturwissenschaften
  • Richard-Riemerschmid-Berufskolleg, Heinrichstraße 51, 50676 Köln
    Berufsfelder: Farbtechnik und Gestaltung

 

Ausbildungs- und Prüfungsordnung

Die aktuellen Verwaltungsvorschriften zu den IFK finden Sie in der Ausbildungs- und Prüfungsordnung in den Bildungsgängen des Berufskollegs (ab Seite 13).

 

Anmeldung, Beratung und Zuweisung zu den IFK-Schulstandorten 

Die Anmeldung und Beratung erfolgt durch das Kommunale Integrationszentrum. Die Zuweisung zu den IFK-Schulstandorten erfolgt durch die Bezirksregierung.

 

 

Ihre Ansprechpartner aus dem Bildungsbereich des KI:


Kevin Bachmann

Telefon: 0221 / 221-29963
E-Mail: kevin.bachmann -at- stadt-koeln.de


Torsten Rex

Telefon: (0221)/221-29928
E-Mail: torsten.rex-at-stadt-koeln.de


Beratungszeiten

Bitte vereinbaren Sie einen Termin unter 0221-221-29292 oder besuchen Sie unsere Sprechstunde am Dienstag von 14.00 – 17.00 Uhr.