Schulische Integrationsprojekte

Wir beraten im Kommunalen Integrationszentrum Menschen aus vielen verschiedenen Ländern und Kulturen. Zu unseren Aufgaben gehört dabei auch die Beratung und Unterstützung von Sinti und Roma Familien durch verschiedene Integrationsprojekte in Köln. Hier stellen wir Ihnen unsere Angebote vor:

Einsatz von Roma-Mediatoren

Pädagogische Begleitung und Integrationshilfen für Roma-Familien in Köln

Mediation ist im schulischen Bereich eine bewährte Methode der gewaltfreien Konfliktbewältigung. Mit Hilfe einer neutralen, dritten Person werden Lösungen angestrebt, die die Situation und Bedürfnisse alle Beteiligten berücksichtigt. Roma, die als Mediatorinnen und Mediatoren zwischen Lehrerinnen und Lehrern, Eltern, Schülerinnen und Schülern vermitteln, können zu einer besseren Integration von Roma-Kindern in den Schulalltag beitragen. Sie kennen sich in beiden Kulturen aus und können so die entscheidenden Brücken bauen. Wenn sie beraten, fließen eigene Lebenserfahrungen und auch Wissen über familiäre, schulische und berufsvorbereitende Bildungszusammenhänge ein.

In Zusammenarbeit der Projektpartner Neukirchener Erziehungsverein, Jugendamt, Schulamt und Kommunalem Integrationszentrum Köln findet der Einsatz von 4 Roma-Mediatoren  mit jeweils 10 Wochenstunden an 8 Kölner Schulen statt.  Aus Kapazitäts- und Zeitgründen wurde die Auswahl zunächst auf acht Schulen begrenzt, wobei die Einsätze nur für einen bestimmten Zeitraum festgelegt sind und sich jeweils analog der Bedarfslage ändern.

Neben diesen regelmäßigen Einsätzen werden bei Bedarf auch kurze Einsätze an Schulen durchgeführt.

Um die Umsetzung und die Projektentwicklung zu begleiten, finden regelmäßige Treffen der Steuerungsgruppe statt. Hier werden Bedarf und Problemlagen thematisiert und somit eine gemeinsame konzeptionelle Weiterentwicklung der Arbeit gewährleistet.

Mobile kollegiale Fallberatung

Im Rahmen des Projektes „Roma-Mediatoren“ wurde auch das Konzept „Mobile kollegiale Fallberatung“ entwickelt. Hintergrund war der Wunsch von Lehrkräften nach einer intensiven, ergebnisorientierten Beratung im Umgang mit schwierigen Schülerinnen und Schülern.

Die Fallberatungen finden flexibel, bedarfsgerecht und auch kurzfristig an Schulen statt. Erfahrene pädagogische Fachkräfte des Neukirchener Erziehungsvereins (NEV), des Schulamtes, des Jugendamtes und des Kommunalen Integrationszentrums (KI) bilden ein Fachgremium, das vor Ort in der Schule berät. Gemeinsam mit den Lehrkräften werden dann Problemlösungen erarbeitet. Häufig erfolgen darauf Kurzzeit-Clearing-Einsätze (maximal 4 bis 6 Wochen) der Roma-Mediatoren in den Familien.

 

Ihre Ansprechpartnerin:

Gabrielle Haubrich-Sandkühler

Gabriele Haubrich-Sandkühler

Telefon: 0221 / 221-29283
E-Mail: gabriele.haubrich-sandkuehler -at-stadt-koeln.de