Qualifizierung

Unsere Angebote für Lehrkräfte und Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen in Köln

Neben Fachgesprächen und Vorträgen zur Traumatisierung von Kindern und Jugendlichen waren in den Schuljahren 2014/15 Unterstützungs-Workshops zur Alphabetisierung sowie zur Differenzierung in heterogenen Lerngruppen unser Schwerpunkt.

Die zunehmende Zahl nicht alphabetisierter Kinder und Jugendlicher stellt die Lehrkräfte aus Seiteneinsteigerklassen besonders in der Sekundarstufe 1 vor große Herausforderungen. Die meisten Lehrkräfte sind nicht ausgebildet im Bereich der Alphabetisierung. Außerdem haben sie kaum Ressourcen für die nötige Unterrichtsdifferenzierung. Oft fehlen auch geeignete Lehrwerke, um diese Schülergruppe anzusprechen.

Fortbildungsangebote auf diesem Gebiet sind selten, da nicht alphabetisierte ältere Kinder und Jugendliche bisher nicht so im Fokus der Wissenschaft standen. Für diese Schülergruppe werden meistens Lehrwerke für Erwachsene angepasst und genutzt. Doch die Größe dieser Gruppe macht ein Umdenken nötig. Erste Schritte an den einzelnen Universitäten sind eingeleitet.

Vor diesem Hintergrund haben wir eine Veranstaltung zu dem Thema durchgeführt, in der das "Hamburger ABC" ausführlich vorgestellt wurde. Dabei wurden Methoden der Alphabetisierung dargestellt und verglichen und das Alphabetisieren in Deutsch als Zweitsprache theoretisch und anhand von Materialien besprochen.

Eine zweite Veranstaltung zu dem Thema fand im November 2014 statt. Es erfolgte eine Auseinandersetzung anhand der phonologischen Strukturen der Sprache. Was bedeuten Hören, Sprechen und Schreiben beim Alphabetisieren in der Zweitsprache? Zu dieser Fortbildung wird es 2015 ein weiteres Fachgespräch geben, bei dem sich die Lehrkräfte über konkrete Umsetzungsmöglichkeiten der Fortbildungsinhalte austauschen können.

Für 2015 haben wir folgende Workshops und Fachgespräche geplant

  • Psychosoziale Situation von Flüchtlingskindern
  • Willkommens- und Teilhabekultur an unserer Schule (KI Workshop)
  • Verlagsausstellung: Verlage stellen Materialien vor, die sich für den Einsatz in Seiteneinstiegsklassen eignen
  • Interkulturelle Elternarbeit (KI Workshop)
  • Fachgespräche zur schulischen Integration von Kindern und Jugendlichen aus Roma-Familien (in Zusammenarbeit mit dem Schulamt für die Stadt Köln)
  • Wer macht eigentlich was? Akteure der Integrationsarbeit stellen ihre Angebote den Fachkräften im Seiteneinstieg vor
  • Präsentation der "Willkommenshelfer-innen an Schulen"

Informationen zu unseren Workshops

Die Einladungen zu unseren Veranstaltungen gehen den Lehrkräften über die Schulleitungen zu. Nach Eingang der Anmeldungen werden die Plätze belegt.

Wir informieren Sie gerne auch über landesweite Fortbildungen und Angebote.

Wenn Sie Lehrer oder Lehrerin in einer Vorbereitungsklasse sind, dann können Sie sich in unsere E-Mail-Verteilerliste eintragen lassen und bekommen so Neuigkeiten automatisch, wenn wir sie an die Lehrkräfte versenden.