Primar- und Sekundarstufe I

 

Seiteneinstieg in die Primarstufe und Sekundarstufe I

Schulmäppchen KI Köln

Mit "Seiteneinsteigern" sind die schulpflichtigen Kinder und Jugendlichen und deren Familien gemeint, die jährlich nach Köln ziehen und dort in das Bildungssystem eingegliedert werden. 

 

Beratung neu zugereister Familien 

Ein Teil der Arbeit im Bereich Seiteneinstieg entfällt auf die Beratung der Familien zu allen Fragen der Beschulung. In Köln gibt es an vielen Schulen sogenannte Vorbereitungsklassen (VK) und Deutschfördergruppen (DFG), in denen die Kinder und Jugendlichen in der Regel bis zu zwei Jahren mit Schwerpunkt Deutsch unterrichtet werden. 

Im Primar- und Sek I-Bereich gilt grundsätzlich eine schulformunabhängige Beschulung. Kinder, Jugendliche und deren Erziehungsberechtigte werden beim KI zum Schulsystem in NRW, zu Beschulungskonzepten im Seiteneinstieg sowie zur aktiven Beteiligung am Schulleben beraten und für die Schule angemeldet. Die Zuweisung zu einer Schule erfolgt anschließend durch das Amt für Schulentwicklung.

 Beratung von Schulleitungen, Lehrkräften und Schulsozialarbeiter/innen 

Neben der Beratung von Familien gehört die Beratung der Schulen zu unseren Kernaufgaben. Unser Flyer mit den Beratungsschwerpunkten für Schulen finden Sie: HIER

Wir vernetzen und beraten Schulen entsprechend ihren Bedarfen und im Rahmen ihrer iinterkulturellen Schulentwicklung.

Wir haben einen Leitfaden für die Beschulung von Seiteneinsteigern in der Primar- und Sekundarstufe entwickelt, den Sie unter Material und Links herunterladen können. Dieser wird derzeit aktualisiert (Stand: 2017)

Im Rahmen der Schulberatung gehören folgende Schwerpunkte zu unseren Aufgaben:

Aufgaben Primar Sekundarstufe I

Wie wir im Primar- und Sek I Bereich arbeiten

  • Wir arbeiten kompetenz- und ressourcenorientiert: Für uns sind die individuellen Fähigkeiten und Stärken des Einzelnen wichtig. Unserer Ansicht nach bringen die Kinder und Jugendlichen und ihre Familien diverse Ressourcen und Talente mit nach Deutschland. Deshalb fragen wir schon in der Beratung danach. Auch die Lehrkräfte, die wir vernetzen, beraten und fortbilden, verfügen über ein enormes Wissens- und Erfahrungspotenzial, zu dessen Austausch wir beitragen möchten.
  • Wir arbeiten bedarfs- und zielorientiert: In den Beratungsgesprächen mit den Familien vermitteln wir feste Inhalte, konzentrieren uns aber vor allem auf die Bedarfe und Fragen der Familien. In der Arbeit mit Schulen organisieren wir unsere Informationsveranstaltungen, Workshops und Vernetzungstreffen nach den Bedarfen der Schulleitungen, Lehrkräfte und SchulsozialarbeiterInnen.
  • Unsere Arbeit ist geprägt von der engen Kooperation mit Akteuren der Kölner Bildungslandschaft. Wichtige Partner hier sind die Integrationsagenturen, der Interkulturelle Dienst der Stadt Köln, die Interkulturellen Zentren, das Schulamt für die Stadt Köln und zahlreiche andere Akteure.
  • Im landesweiten Verbund der Kommunalen Integrationszentren mit weiteren 52 Zentren geht es uns um inhaltlichen Austausch und Weiterentwicklung.

Leitgedanke unserer Arbeit ist, zu einer Willkommens- und Teilhabekultur in der Bildungslandschaft beizutragen.

Ihre Ansprechpartnerinnen für Grundschulen und weiterführende Schulen im Bildungsbereich des KI:

Irmgard Coerschulte

Telefon: (0221) 221-29904
E-Mail: irmgard.coerschulte-at- stadt-koeln.de

 

Dr. Gülşen Dikbaş

Telefon: (0221) 221-29505
E-Mail: guelsen.dikbas-at-stadt-koeln.de

 

Tuba Karagözoglu

Telefon: (0221) 221-29725
E-Mail: tuba.karagoezoglu-at-stadt-koeln.de

 

Sandra Longo

Telefon: (0221) 221-29041
E-Mail: sandra.longo-at-stadt-koeln.de

 

Verena Mersmann

Telefon: (0221) 221-29134
E-Mail: verena.mersmann-at-stadt-koeln.de