Bildung

Die Kommunalen Integrationszentren tragen dazu bei, die Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen zu verbessern, um möglichst früh die Grundlagen für einen erfolgreichen Lebens- und Berufsweg zu schaffen. Sie orientieren sich an der Bildungskette von der frühen Förderung über den Elementarbereich, die Schule und die außerschulische Kinder- und  Jugendarbeit bis zum Übergang von der Schule in eine Berufsausbildung, ein Studium oder einen Beruf. 

Zu allen Fragen in diesen Bereichen beraten wir Sie gerne auch im persönlichen Gespräch!

Unseren Flyer mit den Beratungsschwerpunkten für Familien und Schulen finden Sie HIER

Termine für schulpflichtige Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahre und Termine für Jugendliche ab 16 Jahren und junge Erwachsene vereinbaren Sie bitte über die Telefonnummer 0221 / 221-29 292.

Schulministerin Gebauer besuchte Kommunales Integrationszentrum

Die Schulministerin Yvonne Gebauer hat sich am Freitag, 3. November 2017, bei ihrem Besuch des Kommunalen Integrationszentrums (KI) der Stadt Köln vor Ort über die Tätigkeitsschwerpunkte, Kompetenzen und aktuellen Herausforderungen der Migrations- und Integrationsarbeit in ihrer Heimatstadt informiert. Sie lobte die Arbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des KI Köln.

Pressemitteilung zum Besuch der Schulministerin

Besuch der Schulministerin Yvonne Gebauer im KI Köln

Schulministerin Yvonne Gebauer (v.l. mit Susanne-Kremer-Buttkereit, Leiterin Kommunales Integrationszentrum und Nina Rehberg, Leiterin Dienststelle Diversity) hat sich am heutigen Freitag, 3. November 2017, bei ihrem Besuch des Kommunalen Integrationszentrums (KI) der Stadt Köln vor Ort über die Tätigkeitsschwerpunkte, Kompetenzen und aktuellen Herausforderungen der Migrations- und Integrationsarbeit in ihrer Heimatstadt informiert.