MINT-Workshop in der Stadtteilbibliothek Haus Balchem: Schülerinnen und Schüler der Seiteneinstiegsklassen kreieren sprechende Bilder

Eintrag von KI Köln am 21. August 2018

Schlagwörter: , ,

In der Stadtteilbibliothek Haus Balchem fand am 19.06.2018 der erste von insgesamt drei MINT-Workshops für 9-13jährige Schülerinnen und Schüler der Deutschfördergruppen der Südstadtschulen statt. Zwölf Schülerinnen und Schüler der  Integrierten Gesamtschule Innenstadt waren die ersten, die in den Genuss des vierstündigen MINT-Workshops kamen.

Kernthema des MINT-Workshops ist, eine Verbindung des Begriffs „Heimat“ mit  dem Bereich „MINT“ (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) herzustellen.

 

Das Ziel dieses MINT-Workshops ist es, einen niedrigschwelligen Zugang zu MINT und zur Stadtteilbibliothek für Kinder und Jugendliche einer Deutschfördergruppe zu ermöglichen und ihnen einen spielerischen Weg zu zeigen, um sich mathematisch-naturwissenschaftlich-technische Inhalte zu erschließen.

Konzipiert und umgesetzt hat das Angebot Codiviti. Codiviti bereitet Kinder und Jugendliche auf die Digitalisierung vor und vermittelt Medienkompetenz mittels kreativer und spielerischer Methoden.

Ermöglicht wird diese Veranstaltungsreihe durch eine Spende der Hausgemeinschaft von Haus Balchem, die der Stadtteilbibliothek zur Wiedereröffnung überreicht wurde.

Im November wird es zwei weitere MINT-Workshops geben, auf die sich alle Beteiligten schon sehr freuen. Die Koordination der Veranstaltungsreihe übernimmt das Kommunale Integrationszentrum der Stadt Köln.

Die im Juni entstandenen sprechenden Bilder sind noch bis zum Ende der Sommerferien in der Stadtteilbibliothek Haus Balchem ausgestellt.