12 Jahre Rucksack in Köln

Verfasst von KI-Köln am 13. Februar 2018

Tags: ,

Fotodokumentation über 12 Jahre Rucksack - Koordinierte Sprachbildung und Elternbildung

Diese Fotodokumentation gibt Ihnen einen kleinen Einblick in das Programm Rucksack in Köln, das das Kommunale Integrationszentrum Köln in Kooperation mit der Katholischen Familienbildung e. V., dem Amt für Kinder, Jugendliche und Familie und dem Schulamt für die Stadt Köln nunmehr seit 12 Jahren - in 2018 inzwischen im 13. Jahr - anbietet.

Die Fotodokumentation finden Sie hier

Lesen Sie diesen Beitrag

START – Das Schülerstipendienprogramm für talentierte Jugendliche mit Migrationsgeschichte

Verfasst von KI-Koeln am 6. Februar 2018

Tags: , ,

Am 01. Februar 2018 beginnt die neue Bewerbungsphase für das START Schülerstipendienprogramm.

Unsere Gesellschaft lebt von Denkern, Gestaltern und Machern, Vielfalt, Offenheit und Toleranz. Genau hier setzt das START Programm an. START widmet sich der Potenzial- und Engagementförderung bei Jugendlichen mit Migrationsgeschichte, begleitet sie auf ihrem Bildungsweg und setzt Impulse für gesellschaftliche Veränderung.
Drei Jahre lang werden  die Stipendiatinnen und Stipendiaten auf ihrem persönlichen und schulischen Weg begleitet und hierbei ideell wie auch materiell gefördert. Die ideelle Förderung stellt das Herzstück des START-Stipendiums dar.

Vom 1. Februar bis 15. März 2018 können Sie sich auf www.start-bewerbung.de bewerben

Mehr zum START Stipendium erfahren Sie hier

 

Banner Ausschreibung 2018

 

 

 

 

Lesen Sie diesen Beitrag

Umsetzung der Mindeststandards zu „Standortübergreifende Unterstützung der Ehrenamtlichen Flüchtlingsarbeit"

Verfasst von KI-Köln am 22. Januar 2018

Tags:

Am 11.07.2017 hat der Rat „Mindeststandards zur Flüchtlingsunterbringung und der überplanmäßigen Mittelbereitstellung 2017“ beschlossen.

Zur Stärkung der standortübergreifenden Betreuung und Steuerung von Ehrenamtlichen wurden neun halbe Stellen bei freien Trägern, KABE-Mitgliedern, dem Forum für Willkommenskultur und der ehrenamtlichen muslimischen Flüchtlingshilfe, in Summe 9 x 0,5 = 4,5 Stellen, eingerichtet.

Lesen Sie diesen Beitrag

Freiwillige Pat*innen für geflüchtete Kinder gesucht

Verfasst von KI-Köln am 17. Januar 2018

Tags:

Die Kölner Freiwilligen Agentur sucht Ehrenamtliche, die ein Jahr lang geflüchtete Kinder im Grundschulalter außerschulisch fördern / Start der nächsten Patenrunde ist im Februar 2018.

 Freiwillige unterstützen geflüchtete Kinder im Grundschulalter, indem sie für ein Jahr eine Patenschaft übernehmen. Sie verbringen zweimal pro Woche insgesamt ca. 3-5 Stunden Zeit mit dem Kind, in der sie das Kind spielerisch fördern. Durch die außerschulische Förderung sollen die Kinder schneller von einer Seiteneinsteiger- in eine Regelklasse wechseln können.

 Die Pat*innen werden für ihre Aufgaben qualifiziert und bei ihrem Engagement begleitet.

 Voraussetzungen für die Übernahme einer Patenschaft sind  - neben der verbindlichen Zusage für ein Jahr – pädagogische Erfahrungen, soziale Kompetenzen und ein erweitertes Führungszeugnis. Die nächste Patenrunde startet mit einem Qualifizierungswochenende am Sa/So 24./25. Februar 2018.

 Weitere Informationen :

 Flyer Pat*innen für Flüchtlingskinder
 http://www.koeln-freiwillig.de/patenfuerfluechtlingskinder

Das Patenprojekt für die außerschulische Förderung von Flüchtlingskindern ist ein Kooperationsprojekt der Kölner Freiwilligen Agentur und des Kölner Flüchtlingsrates.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Kölner Freiwilligen Agentur e.V.

Ansprechpartnerin: Sonja Niggemeier

Tel. 0221 – 888 278-22

E-Mail: mentoren@koeln-freiwillig.de

 

 

 

 

Lesen Sie diesen Beitrag

Auftakt 2018: "KOMM-AN NRW" - Programm zur Förderung der Integration von Flüchtlingen und Neuzugewanderten

Verfasst von KI Köln am 5. Januar 2018

Tags: , , ,

Das Programm des Landes Nordrhein-Westfalen "KOMM-AN NRW" fördert die Integration von Geflüchteten und Neuzugewanderten in den Kommunen und unterstützt das bürgerschaftliche Engagement in der Flüchtlingshilfe. Auch in diesem Jahr stehen in Köln zur Förderung der verschiedenen Angebote wieder rund 400 000 € zur Verfügung.

 

Nachfolgend finden Sie die aktuellen Antragsunterlagen und Informationen

Informationen zum Antragsverfahren

Formular Maßnahmenbeschreibung

Gesamtkonzept KOMM-AN NRW

 

Wir freuen uns über Ihre Anträge.

Ihr Kommunales Integrationszentrum der Stadt Köln

 

 

Lesen Sie diesen Beitrag

Sinti und Roma im Film - Filmreihe 06.-10.12.2017

Verfasst von KI Köln am 5. Dezember 2017

Die Kölner Filmtage möchten mit Dokumentar-und Spielfilmen, mit Gesprächsrunden und musikalischer Darbietung ein Bild der Sinti und Roma vermitteln, das andere Perspektiven auf Europas größte Minderheit zulässt als Projektionsflächen für Fremdzuschreibungen. Es soll dabei deutlich werden, dass Sinti und Roma ein fester Bestandteil europäischer Geschichte und Gesellschaften sind und ihren Beitrag zur kulturellen Vielfalt leisten.

Eine Filmreihe des Rom e.V., der Melanchthon- Akademie und der ibs. Gefördert durch die Stadt Köln/Bezirksvertretung Innenstadt, Bürgerstiftung Köln, Rosa-Luxemburg-Stiftung und der Landeszentrale für politische Bildung NRW

Ort: Odeon Kino, Severinstr. 81, Köln

Eintritt: jeweils 6,50 €

Kartenvorbestellung: Melanchthon-Akademie, 0221 / 931 803-10, E-Mail: anmeldung@melanchthon-akademie.de

Nähere Informationen finden Sie hier

Lesen Sie diesen Beitrag

Willkommensinitiativen: Antrag Zuschüsse zur administrativen Unterstützung 2018

Verfasst von KI Köln am 30. November 2017

Tags: , , ,

Am 11.07.2017 hat der Rat der Stadt Köln beschlossen, die ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit von Initiativen besser zu unterstützen. Hierzu stellt er auch 2018 wieder abrufbare Zuschüsse zur administrativen Unterstützung bereit.

Nähere Informationen finden Sie in dem Infoblatt.

Das Antragsformular können Sie hier abrufen.

Antragsfrist ist der 31.12.2017.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Karen Bienasch 0221-221 29960

oder

Ilkay Erduran-Demirci 0221 -221 29581

Oder senden Sie eine E-Mail an: ki@stadt-koeln.de, Betreff: administrative Zuschüsse.

Lesen Sie diesen Beitrag

Schulministerin Gebauer besuchte das Kommunale Integrationszentrum

Verfasst von KI Köln am 9. November 2017

 

Schulministerin Yvonne Gebauer hat sich am 3. November 2017, bei ihrem Besuch des Kommunalen Integrationszentrums (KI) der Stadt Köln vor Ort über die Tätigkeitsschwerpunkte, Kompetenzen und aktuellen Herausforderungen der Migrations- und Integrationsarbeit in ihrer Heimatstadt informiert. Das besondere Interesse des Besuchs lag dabei auf der Arbeit im Bereich „Bildung".

Foto Kommunales Integrationszentrum

  Schulministerin Yvonne Gebauer (v.l. mit Susanne-Kremer-Buttkereit, Leiterin Kommunales
  Integrationszentrum und Nina Rehberg, Leiterin Dienststelle Diversity)

 

 Hier finden Sie die Pressemitteilung zum Besuch der Ministerin.

 

Lesen Sie diesen Beitrag